Werbung

Gratis bloggen bei
myblog.de

Das Leben aendert sich......

Unser Leben scheint sich zu aendern- oder vielleicht auch nur unser Stil.....ich weis es nicht.

Nachdem meine Eltern weggeflogen sind hat mein Sohn mir die Frage gestellt ob er vielleicht wieder in die Schule duerfte. Eigentlich war ich immer der Meinung das er das Jahr durchziehen muesste wenn wir das Schuljahr zuhause anfangen- er wurde jedes Jahr gefragt und jedes jahr wollte er zuhause bleiben.
Das letzte Schuljahr was in einer Schule beended wurde war das 3. Schuljahr und seitdem war er zuhause.
Wir hatten unheimlich viel Spass zusammen gehabt- viele Fieldtrips, sind durch Amerika gefahren und sogar hoch nach Canada um ihm die Niagara Faelle zu zeigen.
Sind durch Europa gereist um ihm viel von anderen Laendern und Kulturen nahezubringen- er durfte die Schloesser, Burgen Staedte des Mittler Alters/ Ren. kennenlernen- durfte sie anfassen und nicht nur aus trockenen Buechern kennenlernen- wir hatten echt viel Spass gehabt.
Wir haben zuhause gelernt, uns mit anderen homeschoolern getroffen zum lernen und einfach nur zusammen sein.....wir sind viel Zelten gegangen und auf wanderungen. Haben zuhause einen riesen Vulkan gebaut der ein dreck hinterlassen hat den man wochenlang noch liegen gesehen hat. Wir haben Mathe im driveway gemacht mit Kreide auf dem pflaster. Haben Buchstabieren gelehrt mit kleinen Stoeckchen in den Staub geschrieben im Garten. Lagen in der Haengematte und haben gelesen ueber Gott und die Welt. Sind in Altenheimen gegangen und haben besuche gemacht. Sind Wochenlang in die Shelter hier gegangen nachdem Katrina unsere Stadt sehr viele Fleuchtlinge gebracht hat- haben dort geholfen, kleider sortiert- sachne ausgehaendigt usw.
Ich koennte diese Liste noch beliebend fortsetzen....aber ich glaube ihr wisst schon was ich meine.
Ich durfte meinem Sohn das alles selber beibringen- er durfte sich frei entfalten- durfte eigenen Meinungen bilden...er durfte einfach er selber sein :-)
Ach- es war eine wirklich schoene zeit- ich werde es vermissen :-(

Ein neuer abschnitt faengt an in unserem Leben- oder so kommt es mir zumindestens vor.
Ich musste leider wieder anfangen zu arbeiten und der Sohnemann ( nun stolze 12Jahre alt )war meist alleine zuhause- ich muss zugeben das es nicht gut ist wenn ein Kind alleine zuhause ist den ganzen Tag. Wenn ich nicht arbeiten wuerde dann waere er vielleicht nicht auf den Gedanken gekommen wieder in die Schule zu wollen- nunja, er hat eine entscheidugn getroffen und damit muessen wir nun leben.
Letzte Woche hatte er sein "entry-exam" fuer die 7. Klasse gehabt...sie wollten ihn erst in die 6. stecken aber da habe ich mich quer gestellt.
Nunja- er hat den Test gemacht und bestanden- tja, nicht nur bestanden sondern "with-flying-colors"!!!! D.h. er hat 97percentile getestet- was wiederum heist das nur 3% der Kinder ( in seinem Alter) in Amerika "schlauer" sind als er ( fuer das was es wert ist...LOL )
Die average ist 40 percentile fuer den Test den er gemacht hat.
An ich ihn abholte an dem Tag andem er den Test gemacht habe fragte ich ihn ob es schwer war- das Kind schaute mich an und meinte grinsend " Mom- that test was a piece of cake"!!!!!!
Nun, geht er seit Montag wieder in die Schule- sie haben ihn in Honors-classes getan und ihm ist LANGEWEILIG!!!

Schule- seit Montag wurde er gefragt ob er "Weed" raucht und ob er welches wollte zum ausprobieren- er hat 2 Schlaegereien gesehen ( keine Rangeleien sondern Schlaegereien) und gestern sind ihm saemtlich Stifte geklaut worden aus seinem Binder...........hmmmm- ist es das wirklich was ich von Schulen halten soll?!?!?!?!
Die Maedchen laufen ihm im Gebaeude hinterher und wollen bei ihm sitzten in der Cafeteria...er wird "erwachsen".
Er hat einen Freund gemacht- sein name ist Charlie...ich hoffe ja das ich Charlie mal kennenlernen darf :-)

Heute mal mit einem laechelnden und einem weinendem Auge*sniff*

Die Lausi-Jana

16.11.06 03:04

bisher 2 Kommentar(e)     TrackBack-URL


Nicole / Website (17.11.06 21:51)
Das klingt spannend, aufregend und melancholisch und ich kann gut verstehen, dass Du das mit einem traurigen Auge siehst. Warte ab, was die Zeit bringt und ich kann mir vorstellen, Dein Sohn wird die richtige Entscheidung treffen, wenn Du ihn wieder fragst, was er möchte. Daheim lernen oder in der Schule. Er wird wissen, was gut für ihn ist. Bei so einer tollen Mama!!

Hut ab vor Euch Homeschooler-Mamas, ich könnte das wohl nicht..


Nicole / Website (17.11.06 21:52)
äh, ich hab vergesse die "Hessenfrau" zu schreiben.. sowas aber auch, ich werde echt alt!

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen