Werbung

Gratis bloggen bei
myblog.de

Das Leben aendert sich......

Unser Leben scheint sich zu aendern- oder vielleicht auch nur unser Stil.....ich weis es nicht.

Nachdem meine Eltern weggeflogen sind hat mein Sohn mir die Frage gestellt ob er vielleicht wieder in die Schule duerfte. Eigentlich war ich immer der Meinung das er das Jahr durchziehen muesste wenn wir das Schuljahr zuhause anfangen- er wurde jedes Jahr gefragt und jedes jahr wollte er zuhause bleiben.
Das letzte Schuljahr was in einer Schule beended wurde war das 3. Schuljahr und seitdem war er zuhause.
Wir hatten unheimlich viel Spass zusammen gehabt- viele Fieldtrips, sind durch Amerika gefahren und sogar hoch nach Canada um ihm die Niagara Faelle zu zeigen.
Sind durch Europa gereist um ihm viel von anderen Laendern und Kulturen nahezubringen- er durfte die Schloesser, Burgen Staedte des Mittler Alters/ Ren. kennenlernen- durfte sie anfassen und nicht nur aus trockenen Buechern kennenlernen- wir hatten echt viel Spass gehabt.
Wir haben zuhause gelernt, uns mit anderen homeschoolern getroffen zum lernen und einfach nur zusammen sein.....wir sind viel Zelten gegangen und auf wanderungen. Haben zuhause einen riesen Vulkan gebaut der ein dreck hinterlassen hat den man wochenlang noch liegen gesehen hat. Wir haben Mathe im driveway gemacht mit Kreide auf dem pflaster. Haben Buchstabieren gelehrt mit kleinen Stoeckchen in den Staub geschrieben im Garten. Lagen in der Haengematte und haben gelesen ueber Gott und die Welt. Sind in Altenheimen gegangen und haben besuche gemacht. Sind Wochenlang in die Shelter hier gegangen nachdem Katrina unsere Stadt sehr viele Fleuchtlinge gebracht hat- haben dort geholfen, kleider sortiert- sachne ausgehaendigt usw.
Ich koennte diese Liste noch beliebend fortsetzen....aber ich glaube ihr wisst schon was ich meine.
Ich durfte meinem Sohn das alles selber beibringen- er durfte sich frei entfalten- durfte eigenen Meinungen bilden...er durfte einfach er selber sein :-)
Ach- es war eine wirklich schoene zeit- ich werde es vermissen :-(

Ein neuer abschnitt faengt an in unserem Leben- oder so kommt es mir zumindestens vor.
Ich musste leider wieder anfangen zu arbeiten und der Sohnemann ( nun stolze 12Jahre alt )war meist alleine zuhause- ich muss zugeben das es nicht gut ist wenn ein Kind alleine zuhause ist den ganzen Tag. Wenn ich nicht arbeiten wuerde dann waere er vielleicht nicht auf den Gedanken gekommen wieder in die Schule zu wollen- nunja, er hat eine entscheidugn getroffen und damit muessen wir nun leben.
Letzte Woche hatte er sein "entry-exam" fuer die 7. Klasse gehabt...sie wollten ihn erst in die 6. stecken aber da habe ich mich quer gestellt.
Nunja- er hat den Test gemacht und bestanden- tja, nicht nur bestanden sondern "with-flying-colors"!!!! D.h. er hat 97percentile getestet- was wiederum heist das nur 3% der Kinder ( in seinem Alter) in Amerika "schlauer" sind als er ( fuer das was es wert ist...LOL )
Die average ist 40 percentile fuer den Test den er gemacht hat.
An ich ihn abholte an dem Tag andem er den Test gemacht habe fragte ich ihn ob es schwer war- das Kind schaute mich an und meinte grinsend " Mom- that test was a piece of cake"!!!!!!
Nun, geht er seit Montag wieder in die Schule- sie haben ihn in Honors-classes getan und ihm ist LANGEWEILIG!!!

Schule- seit Montag wurde er gefragt ob er "Weed" raucht und ob er welches wollte zum ausprobieren- er hat 2 Schlaegereien gesehen ( keine Rangeleien sondern Schlaegereien) und gestern sind ihm saemtlich Stifte geklaut worden aus seinem Binder...........hmmmm- ist es das wirklich was ich von Schulen halten soll?!?!?!?!
Die Maedchen laufen ihm im Gebaeude hinterher und wollen bei ihm sitzten in der Cafeteria...er wird "erwachsen".
Er hat einen Freund gemacht- sein name ist Charlie...ich hoffe ja das ich Charlie mal kennenlernen darf :-)

Heute mal mit einem laechelnden und einem weinendem Auge*sniff*

Die Lausi-Jana

3 Kommentare 16.11.06 03:04, kommentieren

Zufaelle gibt es die es eigentlich gar nicht gibt....

So, die Eltern sind am Mittowch richtung Arizona geflogen und dort auch sehr gut angekommen...mittlerweile halten sie sich in Nevada auf und verspielen das restliche Urlaubsgeld

Ich weis jetzt gar nicht mehr wie ich und Frau Oregano vor ein paar Tagen auf das Thema gekommen sind.... aber irgendwie bin ich gerade am nachdenken ueber Gott und die Welt.

Naja, dann werde ich Euch mal eine kleine Geschichte erzaehlen ueber meine Schwaegerin und mir.....es ist eine wirklich zugetragene Geschicht

Man schreibt das Jahr 1997 und arbeite zu der Zeit in einem Staatlichen Behinderten Heim.....wir waren ca. 3 Monate vorher nach Louisiana von Texas gezogen.
Nun denn, auf meiner Station hat eine sehr, sehr nette Krankenschwester das sagen gehabt- wir haben uns auf anhieb super verstanden.
Wir sind auch mal zusammen in der Mall und so gegangen und habe etwas Zeit zusammen verbracht. Irgenwann hat sie mir dann mal erzaehlt das sie auch in Deutschland geboren ist aber ich habe das direkt wieder vergessen weil es ja oefters vorkommt das ein Armee Kind in Deutschland geboren wird

Eines Tages dann, ca 1 Monat nach diesem kleinem Gespraech, auf der Arbeit sagte mir eine Bekannte das meine Freundin ja auch aus Deutschland kommen wuerde....und schleift mich nach draussen um sie zu fragen in welcher Stadt sie geboren ist.
Ok, ich gehe wiederwillen raus, war mir irgendwie zu doof da zu fragen- weis auch nicht.
Tja, meine Freundin ( ok-nennen sie wir J. ) J. fragt mich also zuerst wo ich denn aus Deutschland her komme.....ich schaue sie an und meinte aus Giessen bei Frankfurt ( Giessen sagt keinem Amerikaner etwas aber Frankfurt haben die meisten schon mal gehoert und freuen sich dann das sie den Namen wenigsten "kennen" ).
Boah- J. schaut mich gaaanz verdottert an und meint das sie auch in Giessen geboren wurde- ok, ich schaue sie dann bloed an und meinte....aber das naechste Armee Hospital ist doch in Frankfurt und ob ihre Mutter es nicht bis dort geschaft hat.

J. wurde erstmal still und schaut micht sehr nachdenklich an und meinte dann- Nein, sie waere als Kleinkind adoptiert von einem Amerikanischen Ehepaar sie aber deutsche leibliche Eltern hat. Das sass erstmal.
Well, auch ich wurde als Baby adoptiert...allerdings einige Jahre spaeter als sie.
Nach laengerm reden hat sich rausgestellt das wir einmal in dem gleichen Kinderheim gewesen sind. Meine Mutter war damals Deutsche und mein Vater Amerikaner und ich wurde von Deutschen Eltern adoptiert...mittlerweile wohnt aber auch meine leibliche Mutter in den Staaten.
...da muss man extra nach Louisiana ziehen um sooo was zu erleben- ich finde es echt super!
Ich fand das alles sehr, sehr interresant und habe ihr Buecher und so ueber Giessen geschenkt mit vielen Bildern

J. war damals frisch geschieden gewesen und nach ca. einem Jahr hat sie durch zufall meine Schwager ( Bruder meines Mannes) kennengelernt und seit 2004 sind sie sehr gluecklich verheirated.
So, nun ist sie eine sehr gute Freundin und auch gleichzeitig meine Schwaegern und gestern ist ihr Sohn zum erstenmal Vater geworden...habe eine neue Grossnichte


So liebe Frau Oregano...ich hoffe alles genau erklaert zu haben

Alle Fehler duerft Ihr wie immer behalten......

Die Lausi Jana

7 Kommentare 20.10.06 19:56, kommentieren

Jetzt aber schnell..

.. bevor Frau Oregano tatsächlich noch zu drastischen Mitteln schreitet und hier tote Hasen postet - das will ich ja nun nicht. Außerdem fand ich mein Selbstporträt äußerst gelungen - und mein Dank gilt der Rabenfrau für das nette Kompliment, wie schön ich doch abgenommen habe. Wenigstens sie hat das gesehen

Aber davon abgesehen, hat es ja prima funktioniert und es erfolgte eine prompte Reaktion aus dem Land jenseits des großen Teichs *breitgrins*

Was mich jedoch echt verwundert, ist, dass es dort im Land der tausend Möglichkeiten, keine so profanen Dinge wie Matschhosen gibt?? *staun*. Hier im Land der tausend Regen ein absolut unverzichtbares Kleidungsstück, ohne das man kein einziges Kind im Kindergarten sehen kann .. ;-D Solltest Du tatsächlich keine solcher Hosen bekommen, kann ich sie Dir hier gerne kaufen und schicken (*flüster*, natürlich diesmal per Luftpost), sag´mir einfach Bescheid.

Ich kann doch nicht zulassen, dass Deine Kids nicht einfach so in den Regen rauskönnen, ohne dass Du hinterher jedesmal Berge von Schmutzwäsche hast und kranke Kinder riskierst!!

Hab´ich jetzt alles wieder gutgemacht??

*dackelblick*

Liebste Grüsse von der Neu-Kindergartenmama Hessenfrau

4 Kommentare 18.10.06 10:22, kommentieren

Boah, wie fies is das denn bitte?

Na warte, Hase, das zahl ich Dir heim. Und wehe Du schreibst nicht sofort nach mir einen Eintrag, dann stell ich hier ein Bild von einem toten Hasen ein. Jawoll!!

Wie dem auch sei, ich bin mal wieder zu frueh aus dem Bett gefallen. Der Rest der Familie schlummert noch im Lummerland. Und Oregano sitzt hier und gruebelt, wie sie den heutigen Tag denn verbringen soll. Gibt ja so dieses und jenes zu tun. Draussen schuettet es, was ich schoen finde. Nur die Kids nicht. Die wollen raus. Ich habe also eine neue Mission: Matschklamotten! Das jedoch ist garnicht mal so einfach. Ich las ja vor garnicht allzu langer Zeit, dass man in Deutschland Matschhosen kaufen kann. Hier gibt es keine Matschhosen... und wenn es sie doch gibt, dann habe ich sie nicht gefunden. Oder sind die amerikanischen Kinder so sauber, dass sie gar keine Matschhosen brauchen? Ich jedenfalls will welche, und ich werde wohl auch weitersuchen. Demnaechst werde ich Walmart einen Besuch abstatten.

Ansonsten ist hier alles rodscher, und ich verzieh mich mal wieder. Aber morgen guck ich hier wieder rein. Und der tote Hase ist bestimmt auch einfach zu finden in den Weiten von Google Images.

1 Kommentar 16.10.06 16:51, kommentieren

Hessenfrau wartet auf Frau Oregano

3 Kommentare 15.10.06 21:14, kommentieren

Amerikanischer Anpfiff

Da stehe ich natürlich sofort stramm, wenn ich einen deutlichen Anpfiff aus dem Oregano-Land erhalte - und das nicht nur hier liebe Leser, nein, ich mußte mir die Öhrchen auch im Messenger langziehen lassen. Ich kann jetzt mit meinen Kaninchen Konkurrenz machen ;-D

Nein, so schlimm ist es natürlich nicht. Ich wurde eben dezent darauf hingewiesen, dass ich schreibfaul wir nur was bin - und ja, dass ist ja auch richtig so.

Die letzte Zeit war irgendwie "keine Zeit" mehr da, der Kindergartenstart meiner Tochter und das damit verbundene gottlose frühe Aufstehen, hat meine völlig Konzentration abverlangt. Ansonsten wäre ich regelmäßig gegen Laternen gelaufen oder hätte noch häufiger das Waschmittel ins falsche Fach der Waschmaschine geschüttet, wie geschehen, oder hätte mir noch häufiger Duschgel statt Shampoo auf den Kopf geschüttet. Ich bin ein bißchen wirre zur Zeit, mir fehlen beim erzählen häufig die einfachsten Begriffe oder ich verliere einfach den Gesprächsfaden. Die Aufsteherei um sechs Uhr in der Frühe hat bei mir direkte Auswirkungen auf mein Hirn. Sehr nervige Auswirkungen.

Nun, wie auch immer, so ist es jetzt. Immerhin hat sich das Zwergenkind schon einigermaßen an den Kindergarten gewöhnt, bleibt seit Tag 3 sogar alleine dort und schläft mir regelmäßig hinterher auf dem Sofa ein. Wer nun glaubt, dass sei´etwas normales bei kleinen Kindern - nein - NICHT bei meinen Kind, dass das schlafen absolut nicht erfunden hat und eher weniger schläft als mehr. Und irgendwo einfach so einschlafen?? NIE.

Was der Kindergarten nicht alles so ausmacht.

Als nächstes werde ich mich allmählich mental auf meinen Start zurück ins Büroleben einstellen, ab 24.10. heißt es nämlich wieder jeden Tag auf die Arbeit tappeln und sich dort wieder in die Kollegengruppe zu integrieren. Spannend.

Und da ich ein "ogott-was-kommt-da-alles-auf-mich-zu"-Wesen bin, dass schon vorher alles bis um die Ecke und noch weiter durchdenkt/grübelt, bin ich eben ein Internet-Fauli geworden. Gelobe aber Besserung ;-D Sonst kommt Frau Oregano noch persönlich rüber und haut mir auf die Nase! Obwohl?? Eine Überlegung ist das ja wert?????????? *grins*

Übrigens liebe Lausi-Jana - das mit dem direct-TV verstehe ich auch so GAR nicht, sehe es immer mal in der Werbung, begreife aber mal null, wie das geht????

Vielleicht kannst Du mich ja retten???????

Liebe, verwirrte, müde und chaotische Grüsse,
Eure Hessenfrau

1 Kommentar 13.10.06 13:39, kommentieren

Oregano ruft die Hessen

Bitteschoen, wo seid Ihr denn abgeblieben? Vor allen Dingen, Du, meine liebe Hessenfrau, die sich unlaengst darueber beschwerte, dass hier nix los sei. Kriech mal wieder aus Deinem Loechlein und poste froehlich mit.

Liebe Lausi-Jana... gluecklicherweise sind meine Eltern mit der modernen Technik bestens vertraut. Meine Mutter bastelt mir regelmaessig huebsche Power Point Kaertchen mit schicken Animationen. Da kann ich schonmal garnicht mithalten. Dass ich beim Computer den "Power" Button finde, ist eine kleine Sensation. Na jaaaa, so schlimm isses nun auch wieder nicht. ABER eines kann meine Mutter bis heute nicht. Eine Stereoanlage so bedienen, dass sie nicht nur die richtige CD, sondern auch in der richtigen Lautstaerke spielt. Sie hat in ihrem Zimmer einen kleinen Radio mit CD-Player... das ist jedoch das hoechste der Gefuehle.

Hier in Oregano ist der Herbst eingekehrt, und ich geniesse ihn in vollen Zuegen. Ausserdem habe ich einen Naehkurs belegt und bekomme nun garnicht mehr genug vom naehen. Das fuehrt derzeit zu ernsthafter Ebbe in meinem Portemonnaie. Aber das Toechterlein ist hoechst entzueckt ob des Prunkkleides, das ich ihr zu Halloween gezaubert habe. Und ganz ehrlich? Wenn ich es mir so anschaue, dann platz ich fast vor Stolz. Bilder werden bei Gelegenheit nachgeliefert.

Seit neustem knackt mein rechtes Knie bei jeder Treppenstufe, die ich hier im Haus erklimme. Mir deucht ich werde alt. Auf meine "Wie soll mein Traumhaus aussehen" Liste kommt nun also noch "KEINE Treppen". Alte Frauen muessen sich schliesslich schonen. Die Lust auf ein eigenes Haus steigt mittlerweile doch wieder enorm, zumal wir hier in unserem schoenen Miethaus typisch amerikanisch beige Teppiche haben, die schon nach wenigen Monaten aussehen, als haetten wir hier jahrelang gehaust wie die Hottentotten. ABER dafuer muessen wir zuerst mal unser altes Haus verkaufen. Ja, es ist noch immer auf dem Markt!!! Es ist langsam zum verzweifeln.

So, Damen, Herren, Hessinnen und Lausi-Janas... ich geh jetzt inne Heia, und ich erwarte hier morgen mindestens 2 neue Beitraege.

Oregano

1 Kommentar 11.10.06 06:57, kommentieren